Ali Mahlodji ist für den New Work Award 2017 vornominiert. Er hat es von insgesamt 200 Bewerbern auf die Shortlist der besten Bewerbungen geschafft. Nun habt ihr die Möglichkeit, Ali bis zum 9. März eure Stimme zu geben! Warum ihr das tun solltet, erfahrt ihr hier.

Was ist der New Work Award?

Der New Work Award ist der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum. Was dieses Jahr neu ist: Erstmalig wird der Award auch an einzelne New Worker vergeben, die Ideengeber und Vordenker sind und mit ihrem Schaffen eine neue Arbeitswelt prägen.
Am 30. März wird der New Work Award im Rahmen der Veranstaltung New Work Experience #NWC17 bei einer Gewinner-Gala im Westhafen Center Berlin verliehen.

Ein Award bringt dir nicht mehr Kunden oder mehr Reichweite, aber er zeigt dir, ob du auf dem richtigen Weg bist.

Für Ali Mahlodji, der mit seinem Unternehmen whatchado in den vergangenen Jahren schon vielfach ausgezeichnet wurde, ist die Nominierung zum New Work Award etwas ganz Besonderes, denn er zeichnet Menschen und Projekte aus, die ein neues Verständnis von Arbeit leben. Das Unternehmen whatchado setzt mit seinen Jobinterviews und der whatchaSKOOL genau hier an. Durch ihre Arbeit verändern sie die Zukunft der Arbeitswelt und das Bild auf den Menschen.

Wir wissen, dass wir nicht wissen wie die Welt in 10 Jahren aussehen wird!

Unter New Work, versteht Ali, dass man sich von alten Paradigmen löst. Vor 40 Jahren war es Gang und Gebe bereits als Kind zu wissen, was man beruflichen machen möchte, eine Ausbildung in diese Richtung zu wählen und bis zur Pension in diesem Beruf zu bleiben. Doch diese alte Welt existiert heute nicht mehr. Die Zeit der lebenslangen Jobs und des Pensionssystems ist längst Geschichte. Aus diesem Grund braucht es auch ein komplett neues Verständnis von Arbeit.

New Work bedeutet für Ali „die Wiese komplett neu zu beackern“. Niemand weiß, wie die Welt in 10 Jahren aussehen wird und deshalb sollte heute mehr denn je auf das Thema der Flexibilisierung gesetzt werden. Ali ist sich sicher: “Erst wenn die Menschen ihr volles Potenzial ausleben, werden sie mit allen Herausforderungen, die die Zukunft für sie bereit hält, umgehen können.”

Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist es, sich darauf einzustellen, dass die Spielregeln der Arbeitswelt neue sind. Menschen müssen darauf vorbereitet werden, mit neuen Herausforderungen selbstwirksam umzugehen.

Ali hat whatchado ins Leben gerufen, um den Arbeitsmarkt nachhaltig zu verändern. Das Ziel ist es, diesen direkt aus der Mitte heraus zu prägen. 60 Mitarbeiter arbeiten heute tagtäglich daran die Zukunft der Arbeitswelt mitzugestalten.

Der Mitarbeiter steht im Fokus!

Was whatchado so besonders macht und von anderen Arbeitgebern unterscheidet: Hier wird die Attitude über die Skills gestellt. Es gibt viele Unternehmen, die ausschließlich auf gut ausgebildete Leute setzen. Bei whatchado ist hingegen die Einstellung wichtiger als der Lebenslauf. Hier wird mitarbeiterzentriert gehandelt. Dabei stehen die Bedürfnisse der Mitarbeiter und ihr interner Zusammenhalt im Vordergrund, was beispielsweise durch Maßnahmen wie Firmenevents, persönliche Gespräche und das wöchentliche gemeinsame Montagsfrühstück sichergestellt wird. whatchado hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Mitarbeiter in den Fokus zu stellen und zu fragen: Wer sind sie als Mensch und was treibt sie an?

Das Ziel von Arbeitgebern sollte es sein, den Menschen daran zu erinnern, was sein Potenzial ist. Das ist es was mich mein Leben lang antreibt: Jede Person die ich anschaue! Ich sehe nicht die Rolle, ich sehe nicht den Job, mir ist der Lebenslauf sowas von Banane, ich will wissen was diesen Menschen antreibt und wie man diesem Menschen die Angst vor der Zukunft nimmt.

Die Arbeitsstrukturen der Vergangenheit hatten ihre Daseinsberechtigung. Die Industrialisierung verlangte strikte Arbeitszeiten, damit die Förderbänder nicht stillstanden. Doch die Arbeitswelt hat sich seither radikal verändert und es ist an der Zeit angepasste Konzepte für eine neue Arbeitswelt zu entwickeln.

Ali hat die Erfahrung gemacht, dass oftmals erst durch die whatchado Videos gezeigt wird, welche Stärken überhaupt im eigenen Unternehmen existieren:

Wir haben manchmal Interviews vor Ort und jemand von der HR sagt uns plötzlich: „Hey, ich kenne diesen Mitarbeiter seit sechs Jahren, aber ich wusste nicht, was den alles antreibt!“ Plötzlich zeigen wir ihnen, welches Potenzial die Mitarbeiter haben. Da verändern wir radikal die Wahrnehmung der Kollegen!

Mit der whatchaSKOOL setzt whatchado direkt am Beginn der Auseinandersetzung mit verschiedenen Berufsmöglichkeiten und Karrierewegen an. Dabei geht es Ali darum den Kindern früh aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sie haben und was alles in ihnen steckt.

Wir wollen Kinder durch die whatchaSKOOL schon ganz früh, bevor sie noch auf den Arbeitsmarkt kommen, darauf vorbereiten, sich die richtigen Fragen zu stellen, um ja nicht in die Falle zu tappen, irgendwann in diesem Hamsterrad zu laufen.

Ali hält nicht nur Vorträge in Schulen, sondern auch bei Topmanagern und in Führungsebenen. Seine persönliche Überzeugung ist, dass jeder Mensch bereits alles in sich trägt, was er für den zukünftigen Arbeitsmarkt benötigt. Der Auftrag, dem sich whatchado verschrieben hat, ist es aufzuklären, wie die derzeitige Arbeitswelt aussieht und wie die Menschen ticken, die darin arbeiten. Denn eine reflektierte Auseinandersetzung mit dem Ist-Zustand ist für ein zukunftsweisendes Arbeiten unersetzlich.

Ich glaube was die Zukunft der Arbeitswelt wirklich ausmachen wird, ist ein smarterer Ansatz, wie man Probleme löst. Anstatt mit diesem Gießkannen-Prinzip über alle drüber zu fahren, wird die Zukunft der Arbeit darin liegen, hoch-individualisiert zu sein!

Für Ali liegt die Zukunft der Arbeitswelt darin, ein an den Mitarbeiter angepasstes Arbeiten zu ermöglichen. Eine Maßnahme davon ist es, das Potenzial jedes Einzelnen zu erkennen und den Mitarbeitern jene Tools in die Hand zu geben, die sie dafür benötigen. Das Ziel von zukunftsweisendem Arbeiten sollte sein, dass jeder Mitarbeiter seinem eigenen Biorhythmus entsprechend, so arbeitet, dass es auch für die Kunden und die Märkte gut passt.

Ali sieht es vor allem als Aufgabe der Führungskräfte, für Stressreduktion zu sorgen. In den letzten Jahren ist das Tempo der Arbeit rasant angestiegen und die Tendenz ist weiter steigend:

„Wir haben aktuell am Arbeitsmarkt eine Welt, in der die Verschreibung der Antidepressiva ganz stark nach oben geht, aber die Krankenstandstage gleich bleiben oder teilweise sogar zurückgehen!“

Er empfindet eine Gesellschaft, wo sich Leute „fit spritzen“ um für die Arbeit „gut genug zu sein“ erschreckend. Ali sieht daher die zukünftige Aufgabe von Führungskräften vor allem darin, die eigenen Mitarbeiter zu beruhigen und Achtsamkeit zu praktizieren. Wichtig ist es, ihnen die Angst vor der Zukunft zu nehmen und ihnen Selbstwirksamkeit beizubringen. Die Zukunft der Arbeit sieht Ali in einer ausgewogenen Mischung aus den richtigen Aufgaben, den richtigen Tools und der richtigen Zeitflexibilität. Er ist sich sicher: „Wenn man das hinbekommt, wird man jeden Tempoanstieg meistern.“

In einer Welt die hochkomplex ist, wird es immer wichtiger im Hier und Jetzt zu sein.

whatchado ist mit seinem flexiblen Gleitzeit-Arbeitsmodell und seiner mitarbeiterzentrierten Führung auf dem besten Weg zu einem angepassten Arbeitsmodell der Zukunft. Mit der whatchaSKOOL versuchen Ali und sein Kollege Stefan, Kindern bereits vor dem Einstieg in die Arbeitswelt, Berufsmöglichkeiten und Karrierewege aufzeigen und sie in ihrer Selbstwirksamkeit zu stärken. whatchado kann dabei für viele weitere Unternehmen als Vorbild fungieren.

Wenn Ali für dich der New Worker des Jahres 2017 ist, dann gib ihm noch bis 9. März deine Stimme: Vote für Ali!

Eine Anleitung zum Voting:

Möchte man beispielsweise in der Kategorie New Worker seinen Favoriten wählen, muss man vorab auch in den beiden vorherigen Kategorien seine Favoriten auswählen. Hier ist es empfehlenswert, sich vorab einzulesen, warum dieses oder jenes Unternehmen einer so großen Ehre gerecht werden könnte. Sind anschließend die Favoriten in allen 3 Kategorien gewählt, kann die Auswahl noch ein letztes Mal überprüft und anschließend nach Eingabe der eigenen Kontaktdaten das Voting abgeschickt werden. Nettes Goodie am Rande: Durch die Teilnahme kann man nicht nur die Entscheidung mit beeinflussen, sondern kann auch eine Apple Watch Nike+ gewinnen! ;) Viel Spaß beim Voten!

Wenn du noch mehr über uns erfahren möchtest, dann lies doch etwas über unsere Teamevents oder die Story von whatchado! Oder schau dir Alis whatchado Video an!