WhatsApp für Unternehmen: So nutzen Sie es richtig

Nicht nur Snapchat, Tinder & Co eignen sich für die Unternehmenskommunikation. Auch WhatsApp birgt durchaus großes Potenzial. Im Januar 2017 nutzten 1,2 Milliarden Personen die App, um mit größtenteils Freunden und Familie, aber auch Unternehmen in Kontakt zu treten (Zahlen weiter steigend). Die App ermöglicht eine neue Art von persönlicher, genau auf den Kunden zugeschnittene… Continue reading

DONI: Brainstorming Reloaded

Mitarbeitermotivation und innovative neue Ideen für das Unternehmen können Hand in Hand gehen. Das beweisen neue Formen von Klausuren wie der DONI! Doni ist jedoch nicht der lateinische Plural von Donut und hat somit weder etwas mit einem neuen Belohnungssystem für Mitarbeiter durch runde Süßwaren, noch mit einer lustigen Dessert-Party im Büro zu tun.

Tinder für Unternehmen: Date your company

Jeden Tag kommen neue Apps auf den Markt, neue Plattformen werden gelauncht und andere geraten wieder in Vergessenheit. Die Schnelllebigkeit der Social Media Kanäle nimmt drastisch zu. Unternehmen müssen ihre Marketingaktivitäten ständig an neue Gegebenheiten anpassen. Das erfordert Flexibilität und Kreativität. 

Karrieremessen – wir haben ein Date!

Hand aufs Herz: das Treffen mit einem Bewerber hat doch ein bisschen etwas von einem Date. Man möchte beeindrucken, man möchte überzeugen und nicht zuletzt, man möchte im Idealfall die Zukunft miteinander verbringen – zumindest ein Stückchen der Zukunft.

Führung und Employer Branding in Zeiten von Millennials

Die Generation der Millennials, die zwischen 1980 und 1995 Geborenen (Nicht einheitlich abgegrenzt, manche Studien sprechen auch von 1985 – 2000), sind längst Gesprächsstoff in vielen Studien, Artikeln und Personalabteilungen. Gibt man “Millennials” und “Generation Y” in Google ein, bekommt man mehr als 66 Mio. Sucheinträge und damit viel mehr als bei anderen Generationen.

Was Personalmarketing von modernem Marketing lernen kann

Personal Marketing und b2b Marketing – das sind zwei völlig unterschiedliche Richtungen, oder? Genau das gleiche dachte ich als passionierter Marketer bis vor Kurzem auch noch. Employer Branding und Co. waren für mich Neuland. Als ich zu whatchado wechselte und begann, mich mit dem Thema zu beschäftigen, erkannte ich jedoch schnell: Es gibt viele Parallelen.

Wiedereinstieg nach Burnout: 6 Tipps für Unternehmen

Fehlzeiten wegen zu großer psychischer Belastung bzw. Burnout steigen sowohl in Österreich als auch in Deutschland. In der Bundesrepublik sind sie sogar die zweithäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit. Die Krankheitsdauer ist dabei mit rund 39 Tagen dreimal höher als bei anderen Erkrankungen. Höchste Zeit also, das sich diesem Problem zu stellen.