Egal ob Schüler oder Studentin, die Sommerferien sind für alle ein Highlight! Doch jeder geht anders mit seiner freien Zeit um. Ein mancher freut sich auf den Urlaub im Ausland, ein anderer wartet sehnlichst darauf ungestört die neue Serie ansehen zu können. Wir stellen dir 5 verschiedene Ferientypen vor. Finde heraus, welcher du bist!

1. Die Genießerin

Du gehörst ganz sicher nicht zu denen, die freiwillig auch nur einen Finger in den Ferien rühren. Kaum ist der Uni-Alltag vorbei, verschwinden deine Unterlagen im Schrank und werden bis zum nächsten Semester nicht mehr hervorgeholt. Warum auch? Ferien sind schließlich zum Entspannen und Genießen da. Deine Zeit verbringst du am liebsten im Freibad oder am See, aber Hauptsache in der Sonne! Dabei bist du natürlich immer auf der Suche nach der besten Sommerlektüre und dem nächsten freien Liegestuhl.

 

2. Der Stubenhocker

Sonne, Strand und Meer? Interessiert dich nicht! Jetzt hast du endlich mal Zeit in Ruhe den ganzen Tag vor der Konsole zu sitzen und zu zocken. Vielleicht freust du dich aber auch schon wie verrückt, dass du alle 6 Staffeln von Game Of Thrones (noch einmal) ansehen kannst. Man mag dir vielleicht vorwerfen ein Stubenhocker zu sein, doch langweilig wird dir Zu Hause sicher nicht! Das Positive daran: Du siehst zwar kein Tageslicht, musst dafür aber auch kein Geld für Auslandsreisen oder Sonnencreme ausgeben.

Du suchst noch nach deiner Berufung?

Spannende Stories
gepaart mit ganz viel Information – das ist der whatchaBLOG und unsere Berufung. Und
was ist deine?

 

3. Die Party-Queen

Egal wo das nächste Festival stattfindet – du weißt Bescheid und hast deinen Rucksack bereits gepackt! Natürlich ist jede Party fett in deinem Kalender angestrichen und es gibt kein Fest, das du versäumst. Die gesamten Ferien über feierst du ausgelassen, lernst jede Menge neue Menschen kennen und hast viel Spaß. Dennoch sollest du aufpassen, dass du dich nicht zu sehr in diesen Rhythmus verliebst, denn auch die schönsten Ferien gehen einmal zu Ende.

 

4. Der Selbstlose

Du möchtest deine Ferien ganz sicher nicht mit Unnötigem verschwenden, sondern so effektiv wie möglich nützen. Und wenn du ehrlich bist, wann hast du im Leben noch einmal so viel freie Zeit, in der du Sinnvolles tun kannst?

Da es dir ein großen Anliegen ist anderen zu helfen, schaust du dich bereits rechtzeitig nach sozialen Projekten um, die in den Sommermonaten helfende Hände benötigen. Egal ob es sich dabei um die Unterstützung von ehrenamtlichen Organisationen, die Betreuung von Kindern oder dem unentgeltlichen Nachhilfeunterricht von Schülern oder Flüchtlingen handelt ­– auf dich kann man zählen!

 

5. Die Ruhelose

Du bist eins und das ist ständig unter Strom! In jeder freien Minute bist du daher in Bewegung. Dazu gehören Wanderungen, Kletterausflüge und Kajaktrips, genauso wie Auslandsreisen in fremde Länder und Kulturen. Stillsitzen ist nichts für dich. An einem einsamen Strand, an dem es nichts zu tun gibt, wirst du daher garantiert nicht glücklich. Du suchst immer nach Action, Spaß und Spannung. Wenn einmal nicht viel am Programm steht, kannst du auch auf Sport ausweichen. Denn der bringt dir den Ausgleich, den du dringend benötigst.

 

Egal welcher Ferientyp du auch bist und wie du deine freien Tage am liebsten verbringst, vergiss nicht dich auch rechtzeitig wieder auf das nächste Schuljahr oder Semester vorzubereiten. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit in den Ferien einen Sommerjob zu machen oder einmal Work and Travel auszuprobieren.