Die meisten von uns sind mit ihnen aufgewachsenen – den Prinzessinnen, starken Männern und natürlich Prinz Charming aus dem Hause Disney. Sie haben uns früh geprägt und uns in jungen Jahren Werte wie Freundschaft, Loyalität und Fleiß nahe gebracht. Doch was, wenn sie aus den Traumschlössern in die Realität katapultiert würden und sich heute einen Job suchen müssten? Wir versuchen uns mal im Märchenerzählen und zeigen dir Berufe, die zu unseren Lieblings-Disney-Figuren passen würden.

Schneewittchen – Die Sozialarbeiterin

Die schöne Prinzessin blickt selbst nicht gerade auf eine schöne Kindheit zurück. Nachdem ihre Mutter verstirbt, bekommt sie eine böse neue Stiefmutter, an die sie nach dem Tod ihres Vaters gebunden ist. Gezwungen zur Flucht aus ihrem Elternhaus, verliert sie dennoch nie die Hoffnung und behält ihr großes Herz. Ihre Fähigkeit, sich in schwierigen Situationen anzupassen, beweist sie, als sie mit 7 Männern in eine WG zieht. All diese Erfahrungen qualifizieren sie perfekt als Sozialarbeiterin. Dort kann sie ihre Empathie und ihr großes Herz einsetzen, um anderen Kindern oder Menschen mit sozialen Herausforderungen zu helfen. Außerdem hat sie durch ihre Erlebnisse sicher eine große Toleranzschwelle und durch das Zusammenleben auf kleinem Raum mit 7 anderen Menschen bzw. Zwergen – wer hinterfragt das schon so genau – weiß sie, wie sie mit den unterschiedlichsten Charakteren umgehen muss.

 

Arielle – Die Antiquitätenhändlerin

Eine ganze Höhle voll von Antiquitäten und verlorenen Schätzen – die kleine Meerjungfrau liebt ihre Dingelhopper und möchte am liebsten alles über sie wissen. Die fremde Kultur begeistert sie so sehr, dass sie trotz dem Verbot ihres Vaters immer wieder den Konakt sucht. Was im Zeichentrick-Klassiker eine geheime Leidenschaft ist, könnte im realen Leben zu einem spannenden Beruf werden. Denn Antiquitätenhändler beschäftigen sich mit allerlei Gegenständen aus einer vergangenen Zeit oder fremden Kultur. Sie bringen möglichst viel über sie in Erfahrung, ermitteln ihren Wert und werden zum Experten. Außerdem hätte Arielle sicher gute Ideen, um dem ein oder anderen Gegenstand einen neuen Zweck zu geben. Schließlich hat sie eine Gabel auch schon als Kamm benutzt.

 

Aladdin – Schlüsseldienst und Home Security Experte

Als Junge, der sich sein Überleben auf der Straße durch kleine Diebstähle gesichert hat, kennt Aladdin alle Taschenspielertricks und kann sicher viele Tore bzw. Türen öffnen. Statt diese Fähigkeiten in illegale Tätigkeiten zu investieren, könnte er sie nutzen, um anderen Menschen als Sicherheitsexperte zu helfen, ihre Häuser sowie ihr Hab und Gut zu schützen. Durch seinen jahrelang geübten Blick für Einbruchstellen, kann er schnell Schwachstellen erkennen. Ist das Haus oder die Wohnung dann nach erfolgreicher Installation des Sicherheitssystems vor ihm sicher, hat es den Test bestanden. Als Plan B könnter er außerdem eine Karriere als Schlüsseldienst anstreben und anderen Menschen helfen, wieder in ihre Wohnung zu gelangen. Vielleicht könnte er seinen Vater und seine 40 Räuber gleich anheuern, um einen großen Betrieb zu eröffnen.

 

Elsa – The Big Boss

Elsa gehört zu einer neuen Generationen von Disney Prinzessinnen. Streng genommen ist sie eigentlich auch gar keine Prinzessin, sondern eine Königin. Und das merkt man an ihrer Art! Die schöne Eiskönigin lässt sich nicht unterkriegen, weiß genau was sie will und braucht keinen Prinzen, der sie oder ihr Volk rettet. Stattdessen ist sie diejenige, die zum Schluss alles zum Guten wendet. Ihre starke Persönlichkeit und ihre Eigenständigkeit qualifizieren sie zu einer großartigen Anführerin. Im wirklichen Leben würde sie sicher ihr eigenes Unternehmen leiten und als knallharte Geschäftsführerin ihre Marke bis an die Spitze führen. Dabei ist sicherlich auch ihr rationales Denken von Vorteil. Elsa hat zwar ein großes Herz, doch sie weiß, das man sich nicht immer nur von Gefühlen leiten lassen darf und manchmal schwierige Entscheidungen treffen muss.

 

Mulan – Die Stuntfrau

So gar nicht ladylike präsentierte sich Mulan in dem ihr gewidmeten Zeichentrickfilm. Dafür konnte sie sich mit allerhand anderer Fähigkeiten in die Herzen der Zuschauer kämpfen. Reiten, einen mehrere Meter hohen Mast erklimmen oder mit Soldaten trainieren und marschieren? Alles kein Problem für die einzige Tochter aus dem Hause Fa. Bei so viel Fitness und erlernten Kampfstilen, wäre sie die perfekte Stuntfrau. Den nötigen Mut besitzt sie auf jeden Fall. Das beweist sie spätestens, als sie mit einem Feuerwerkskörper den Hunnenkönig abschießt und anschließend Shang vor der Lawine rettet.
Falls es mit dem Job als Stuntwomen doch nicht klappt, könnte sie auch als Schauspielerin arbeiten. Schließlich hat sie einer ganzen Armee glaubhaft vorgespielt, ein Mann zu sein.

Du suchst noch nach deiner Berufung?

Spannende Stories gepaart mit ganz viel Information – das ist der whatchaBLOG und unsere Berufung. Und was ist deine?

Haben dich die möglichen Berufe von Mulan & Co. inspiriert? Dann los gehts, aktualisiere deinen Lebenslauf! Dein nächster Job liegt quasi nur eine Bewerbung entfernt. Natürlich haben wir auch noch ein paar nützliche Tipps rund ums Bewerbungsgespräch für dich oder verraten dir, was du lieber vermeiden solltest.